Handel und Dienstleistung

Kostenlose Pressemitteilungen zu Handel und Dienstleistungen

Jan
30

Polstermöbel im Trend: Gemütlich und individuell

(Marienberg, 30. Januar 2014) Die Vorliebe der Deutschen für Gemütlichkeit ist schon länger bekannt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass dieser Trend auch bei der diesjährigen Möbelmesse „IMM cologne“ dominierte. Die Fachmesse für Wohnen und Lifestyle öffnete am 14. Januar zum 65. Mal ihre Pforten. An den fünf Messetagen fanden 160.000 Besucher aus 129 Ländern den Weg in die Messehalle, wo rund 1.200 Anbieter aus dem In- und Ausland ihre Produkte vorstellten. Bei den Ausstellungsstücken spielte neben Gemütlichkeit auch der Faktor Individualität eine große Rolle. Einrichtungskombinationen sind OUT – IN ist, wer sich sein individuelles Wohnumfeld schafft, verschiedene Möbelstücke kombiniert oder moderne und rustikale Retro-Möbelstücke zusammenbringt. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Möbelhersteller richten sich auf die „neue Kreativität“ ein
Für maßgeschneiderte Einrichtungskonzepte braucht es jedoch auch die entsprechenden Ansprechpartner, die Möbelstücke nach Kundenwunsch anfertigen. „Hersteller, die Möbelstücke auf Masse anfertigen, werden es künftig schwerer haben ihre Produkte abzusetzen, da kleine Handwerksbetriebe, die schnell reagieren und individuelle Wünsche umsetzen können, bevorzugt beauftragt werden“ so Thomas Mehnert, Geschäftsführer der POSA Möbelsystem GmbH. In seiner Möbelmanufaktur in Sachsen, stellt Mehnert mit seinem Team seit über zwanzig Jahren Polstermöbel her. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Qualität und Betreuung des Kunden, der sich sein Möbelstück nach seinen Wünschen anfertigen lassen kann. „Unser Anspruch ist es, jedem Kunden sein persönliches Polstermöbel anzufertigen, das zu ihm und den Anforderungen seines Wohnumfeldes passt. Dafür schauen wir uns bei Bedarf die baulichen Gegebenheiten bei Kunden vor Ort an und entwerfen gemeinsam mit ihm ein maßgeschneidertes Konzept,“ so Mehnert weiter. Möglich sind zum Beispiel verschiedene Längen der Polstermöbel, eine Auswahl aus mehr als 200 Stoffen, individuelle Höhen der Lehnen oder Sitzbreiten.

Auch Omas Sofa hat noch lang nicht ausgedient
Es muss nicht immer die neue Designercouch sein, auch Omas altes Sofa lässt sich wieder aufmöbeln. Nach jahrelanger Benutzung wird es unbequem und unansehnlich, dann landen die alten Liebhaberstücke auf dem Dachboden oder dem Sperrmüll. Doch das muss nicht sein. Ein neuer Bezug, die Polsterung aufgearbeitet und das gute alte Stück ist wieder salonfähig. Es gibt nur noch wenige Hersteller, die wie POSA die Aufarbeitung alter Polstermöbel als Service anbieten. Die Besitzer können ihre Möbel entweder selbst zum Produktionsstandort nach Marienberg/ OT Satzungen bringen, oder direkt von dem Service-Team von POSA abholen lassen. „Egal ob Federpolsterung oder Schaumstoff, wir kümmern uns um jedes Polstermöbelstück, holen es ab und liefern es nach der erfolgreichen Aufarbeitung wieder beim Kunden ab. Wir verfügen über eine große Anzahl an Lieferantenkontakten, sodass wir jedes Polstermöbel wieder auf Vordermann bringen können,“ verspricht Thomas Mehnert.

Weitere Informationen finden Sie unter www.posa.de.

Die POSA Möbelsysteme GmbH & Co. Vertriebs KG ist ein sächsisches Traditionsunternehmen, das sich der Herstellung qualitativ hochwertiger Polstermöbel verschrieben hat. POSA ist sowohl für Privatkunden, Architekten als auch für Zwischenhändler im Möbelbereich Ansprechpartner, wenn es um die Herstellung von qualitativen Polstermöbeln geht, die selbst extremen Anforderungen standhalten müssen und nach individuellen Vorgaben gefertigt werden können.

Kontakt
POSA Möbelsystem GmbH & Co. Vertriebs KG
Thomas Mehnert
Am Sonnenhof 2
09496 Marienberg
037364-1530
info@posa.de
http://www.posa.de/

Pressekontakt:
contura marketing ug
Ilka Stiegler
Spittastraße 2
01309 Dresden
0351-41886339
stiegler@contura-marketing.de
http://www.contura-marketing.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»