Handel und Dienstleistung

Kostenlose Pressemitteilungen zu Handel und Dienstleistungen

Jun
17

Sitzen bleiben, ganz entspannt: „Amazona 2.0“ macht den Iberosattel in Zukunft noch bequemer

Durch die „Amazonalösung“ hat sich der Sattelspezialist Iberosattel aus der Oberpfalz in der Reiterszene längst einen Namen gemacht.
Sitzen bleiben, ganz entspannt: "Amazona 2.0" macht den Iberosattel in Zukunft noch bequemer

Durch die „Amazonalösung“ hat sich der Sattelspezialist Iberosattel aus der Oberpfalz in der Reiterszene längst einen Namen gemacht. Eine Ausfräsung des Sattelbaums sorgt bei sämtlichen Modellen für erheblich mehr Sitzkomfort, der vor allem Reiterinnen begeistert. Nun stellt Iberosattel das Konzept Amazona 2.0 vor: ein weiterer Meilenstein in Sachen Bequemlichkeit.

Ein guter Sattel unterstützt die natürlichen Bewegungsabläufe, ermöglicht eine freie Rückentätigkeit und hält die Schulter des Pferdes frei. Für Iberosattel ist all das selbstverständlich. Ein guter Sattel sollte aber noch mehr „drauf haben“. Er muss auch dem Reiter wirklich passen. Das heißt, er muss das Becken in die richtige Position bringen. Und er sollte bequem sein und nicht drücken oder scheuern, besonders bei längeren Ritten.

Ein wichtiger Schritt: die Amazonalösung

Moderne Sättel mit anatomischem Tiefpunkt sind darauf ausgerichtet, den Reiter richtig aufs Pferd zu setzen. Dabei wurde weniger auf den Sitzkomfort geachtet, und noch weniger an die Anatomie der weiblichen Reiter. Für die Sattelspezialisten von Iberosattel war dies der Anlass, über das Thema Sattelbaum neu nachzudenken. Ihre Antwort ist ebenso einfach wie wirkungsvoll: Der Sattelbaum wurde dort ausgefräst, wo er häufig Druckstellen verursachte. Damit war die Amazonalösung entstanden. Ein neuer Zuschnitt des Sitzleders ermöglicht eine sanfte Vertiefung und damit ein deutlich entspannteres Sitzen. Seit 2008 gibt es auch die so genannte verdeckte Amazonalösung, bei der die Ausfräsung mit Schaumstoff gepolstert und wieder verschlossen wird. Das Ergebnis ist ebenso bequem, aber von außen nicht zu sehen.

Komfort konsequent weitergedacht: Amazonalösung 2.0

Gerade bei längeren Ausritten melden sich die Sitzbeinhöcker in den meisten Sätteln schmerzhaft. Auch hiervon sind vor allem Frauen betroffen. Das „Update“ der Amazonalösung war daher nur ein logischer Schritt für die Sattelmacher aus der Oberpfalz. Der Sattelbaum wurde deshalb zusätzlich im Bereich der Sitzbeinhöcker ausgefräst und sanft ausgepolstert. Die Version Amazona 2.0 ist für alle Iberosattel gegen Aufpreis erhältlich. Die Erfahrung zeigt: Nicht nur Reiterinnen, auch Reiter wissen den Sitzkomfort der Amazonalösung zu schätzen.

Qualität, Vielfalt und modernste Satteltechnologie

Ein Team aus Reitern, Ausbildern, Züchtern und Sattlermeistern entwickelte in den 90er-Jahren den „Ibero“. Einen Sattel für höchste Ansprüche, der vor allem auch auf die Besonderheiten von Barockpferden und Spezialrassen eingeht. So ist ein völlig neuer Satteltypus entstanden, der die Vorteile iberischer Sättel in einen modernen Sattel integriert. Längst schon haben aber auch Reiter von Warmblütern die Vorteile eines Iberosattels für sich entdeckt. Im Laufe der Jahre wurde der Ibero immer weiter perfektioniert. Heute steht der Name Iberosattel für eine Produktpalette mit sechs Sattelreihen, die vom klassischen Dressursattel bis zum Allrounder für Gelände und Freizeit reichen. Sämtliche Sättel werden in Deutschland hergestellt, die Premium Linie wird für Iberosattel von der bekannten Sattlerei Sommer Sattlerwaren gefertigt. Wer einen Iberosattel kauft, kauft einen Sattel fürs ganze Leben: Die Kammerweite kann vom Fachmann von 29 bis 39 verändert werden, das Kopfeisen lässt sich stufenlos verändern und austauschen. So sind die Sättel in der Lage, sich der Entwicklung des Pferdes anzupassen.

Für jeden das Richtige: „Baroque“ oder „Dressage“, Classic oder Premium

Die Barock- und Freizeitsättel Vaquero Breitschaft, Ibero Premium und Ibero Classic eignen sich hervorragend für breite und barocke Pferde. Die Dressage-Collection verbindet optimale Passform mit einer edlen Optik. Sie erlaubt einen tiefen Sitz, uneingeschränkte Bewegungsfreiheit des Pferdes und feinste Hilfen. Der Amazona Dressage Comfort besitzt die FN-Zulassung. Für Pferde mit empfindlichem Rücken eignen sich die Modelle Vaquero Breitschaft und Amazona Dressage Comfort durch ihre überbreite Polsterung ganz besonders gut. Sie vermeiden die hohe Punktlast, die durch eine normale Polsterung entsteht, und damit mögliche Verspannungen, die im schlimmsten Fall zur Unreitbarkeit führen können. Für sämtliche Sättel aber gilt: Sie wurden entwickelt, um die Harmonie zwischen Reiter und Pferd zu stärken und zu verbessern.

Weitere Informationen gibt es unter www.iberosattel.de oder telefonisch unter 09179/2747.

Durch die „Amazonalösung“ hat sich der Sattelspezialist Iberosattel aus der Oberpfalz in der Reiterszene längst einen Namen gemacht. Eine Ausfräsung des Sattelbaums sorgt bei sämtlichen Modellen für erheblich mehr Sitzkomfort, der vor allem Reiterinnen begeistert. Nun stellt Iberosattel das Konzept Amazona 2.0 vor: ein weiterer Meilenstein in Sachen Bequemlichkeit.

Iberosattel GmbH & Co.KG
Birgit Schimpl
Möningerberg 1a
92342 Freystadt
info@iberosattel.de
09179/ 2747
http://www.my-iberosattel.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»