Handel und Dienstleistung

Kostenlose Pressemitteilungen zu Handel und Dienstleistungen

Sep
20

E-FOOD 2025 – Drastisches Wachstum angesagt

Der Online-Lebensmittelmarkt wächst rasant auf 15 Mrd. € p.a. in 2025 Umfangreicher kostenloser Download 2016/17 wird es wohl soweit sein: Erstmalig wird vom gesamten Food-Umsatz in Deutschland weniger als die Hälfte zu Hause auf klassische Weise zubereitet und gegessen; über 50 Prozent werden au¬shäusig gegessen oder als (Teil-)Fertiggericht durch Lieferdienste nach Hause geliefert. Das ist … Weiterlesen »

Jul
02

Griechen kaufen keine Goldmünzen mehr in Deutschland

Griechen dürfen nicht mehr nach Deutschland überweisen Krügerrand Goldmünze 1oz 2015 – der Deutschen liebstes Kind Die griechischen Bürger haben in den letzten Wochen und Monaten bei zahlreichen deutschen Edelmetallversendern Goldmünzen zum Versand nach Griechenland gekauft. Seit dieser Woche ist diese Nachfrage, die bei einigen Edelmetallhändlern sechsstellige Beträge pro Woche ausgemacht hat, auf nahezu Null … Weiterlesen »

Jun
04

Wachstum in Handel und Vertrieb durch E-Commerce, Internet & Co.

Trends, Herausforderungen, Erfolgsfaktoren, Strategien und Formate im kostenlosen Download Im Internet wird zwar viel verschenkt – aber leider ist dort nichts umsonst! Oder anders ausgedrückt: Wer hier einsteigt, wird schon hart arbeiten und auch Geld in die Hand nehmen müssen. Überspitzt könnte man formulieren, dass in vielen Firmen die Situation momentan so aussieht, als liefe … Weiterlesen »

Feb
05

Deutsche Bank: Materialkosten für Unternehmen mehr als doppelt so hoch wie Lohnkosten

Konstant steigende Rohstoffpreise und eine zunehmende Arbeitseffizienz sorgen dafür, dass Materialkosten einen immer größeren Anteil an den Gesamtkosten deutscher Unternehmen ausmachen. Dies ist eine der Aussagen der jährlichen Konjunkturprognose “Ausblick 2013″ der Deutschen Bank. Laut dem Bericht haben Materialkosten (inklusive Energiekosten) im deutschen verarbeitenden Gewerbe zurzeit einen durchschnittlichen Anteil von etwa 45 % des Bruttoproduktionswerts. … Weiterlesen »