Handel und Dienstleistung

Kostenlose Pressemitteilungen zu Handel und Dienstleistungen

Mrz
13

Wie man Fehler im Businessplan vermeidet

Wie man Fehler im Businessplan vermeidet
Businessplan

Für viele Finanzierungen von Start-Ups oder Unternehmenskäufen ist ein professioneller Business Plan vonnöten, insbesondere soll er dann aus Sicht der Banken oder Kapitalgeber auch noch ´belastbar´ sein. Leider zum Ärger von vielen Gründungswilligen und zukünftigen Selbstständigen, die ohne aufwendige Zusammenstellung eines Business Plans und die damit verbundenen Kosten Ihren langgehegten Traum von der Selbstständigkeit verwirklichen möchten.

Diese Fehler in der Planung können Sie vermeiden:

Fehler 1: Schmeckt der Köder dem Fisch oder dem Angler?

Häufig sind Existenzgründer von Ihrer Geschäftsidee so überzeugt, dass sie davon ausgehen, dass die Umsetzung der Idee kein Problem ist. Marketingkampagnen sind Selbstläufer, Kunden warten praktisch jetzt schon und stehen später erst Recht in der Schlange der Käufer.
Die Folge: Es wird zu groß angefangen: Eine effiziente Größe ist notwenidig, besser klein starten und schrittweise bzw. organisch wachsen. Zu Beginn lassen sich so Fixkosten begrenzen und die Liquidität schonen.
Geldgeber mögen eine abgeklärte Einstellung, Sie denken selber kühl und häufig vorsichtig. Sie wissen, dass Marketingkampagnen zur Markterschließung, Online oder Offline, ihre Zeit benötigen können.

Fehler 2: Weniger ist mehr: Halte es einfach und überschaubar

Häufig wird versucht, möglichst viele Dienstleistungen und Produkte und Angebote im Businessplan aufzuführen. Das sieht nach viel aus, und es ist generell kein Nachteil, zu einem späteren Zeitpunkt weitere Angebote vorzuplanen. Jedoch ist das Kerngeschäft entscheidend, in der Regel wird mit einem oder zwei Produkten der entscheidende Umsatz generiert.

Tipp: Existenzgründer sollten das Konzept einfach halten und sich konzentrieren sich auf ein Kerngeschäft konzentrieren.

Fehler 3: Der Vertrieb wird unterschätzt

Vertrieb ist das A & O. Als Existenzgründer oder als Einzelunternehmen haben Sie zu Beginn in der Regel keine Vertriebsmannschaft. Gleichzeitig sind Sie häufig durch das laufende Geschäft eingebunden. In der Regel können Sie nicht mehr als zwei bis drei Vertriebswege bedienen, erstens fehlt die Zeit, zweitens das Budget.
Fokussieren Sie Ihren Vertrieb, nutzen Sie Kooperationen und Synergien frühzeitig.

Fehler 4: Auch Wachstum birgt Risiken

Schnell wachsende Unternehmen können ein Lied davon singen: 30 Prozent Wachstum, trotzdem fehlt Liquidität an jeder Stelle, Vorfinanzierungskosten im Projektgeschäft, sprungfixe Kosten im Bereich Personal oder Infrastruktur führen zudem erstmal zu geringen Margen. Was wiederum die Finanzierung erschwert.

Fehler 5: Der Umsatz wird zu optimistisch geschätzt

Naturgemäß ist die Umsatzplanung der Bereich, der die meisten Probleme verursacht. Einerseits muß diese überzeugend sein, andererseits auch realistisch und nicht übertrieben. An dieser Stelle wird von der Bankenseite schnell abgewinkt. Natürlich ist es für Sie selber von besonderem Interesse, hier eine realistische Annahme zu treffen.

Fehler 6: Der Gewinn wird nicht richtig dargestellt

Bei vielen Businessplanvorlagen werden häufig private Ausgaben, also diejenigen, die Sie aus den Entnahmen tätigen, als betriebliche Kosten aufgeführt. Dieses ist zum einen betriebswirtschaftlich falsch und macht Ihre Planung unübersichtlich, zum anderen reduziert dies die tatsächliche Gewinnsituation.

Mehr Tipps zum Thema Businessplan auch unter http://www.imc-services.de/businessplan.php

Unternehmensberatung für Existenzgründung seit 1996

Experte für Businessplanerstellung und KfW-Gründerkredite

Kontakt
imc Unternehmensberatung
Andreas Idelmann
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0211 – 911 82 196
idelmann@imc-beratung.de
http://www.imc-services.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»